Umschulung im Marketing: Neue Perspektiven als Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation

Mit Marketing-Kommunikation fit für die Medienbranche

Im Rahmen der Umschulung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Marketingkommunikation bekommen Sie durch unsere Marketing-Dozenten, welche zum Teil aus großen Agenturen und Unternehmen der Medienwirtschaft stammen, umfangreiches und praxisorientiertes Wissen im Bereich Marketing vermittelt. Ziel der Umschulung ist der Abschluss der staatlich anerkannten IHK-Prüfung und ein erfolgreicher Start ins Berufsleben als Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation.

In der Umschulung im Bereich Marketing werden relevante Kenntnisse und Fähigkeiten wie die Erstellung von Marketing- und Kommunikationskonzepten, das Vorgehen bei einer Kundenberatung sowie die Überlegungen hinter der Budgetsteuerung anschaulich gelehrt. Bei weiteren Fragen zu unserem Bildungsangebot oder zu unseren Umschulungen beraten wir Sie gerne telefonisch oder persönlich bei uns vor Ort.

Produktgruppe
Umschulung

Berufsbild für Marketingkommunikation

Gelernte Kaufleute für Marketingkommunikation arbeiten vorwiegend in Werbeagenturen und Werbevermittlungen sowie in Anzeigen- und Vertriebsabteilungen von (größeren) Unternehmen. Sie beraten Kunden, beobachten bzw. analysieren Märkte und entwickeln auf Grundlage der Ergebnisse Werbe- und Kommunikationskonzepte. Dabei steuern Sie die gesamte Umsetzung der Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen, organisieren die kreative Arbeit und verwalten das Budget und die Herstellungsprozesse. Zusätzlich planen Sie als Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation den Einsatz von verschiedenen Medien und behalten die Qualitätssicherung im Auge.
Ursprünglich als Werbekaufmann / Werbekauffrau bezeichnet, beschränkt sich das Tätigkeitsfeld des / der ausgebildeten Kaufmanns / Kauffrau für Marketingkommunikation nicht mehr ausschließlich auf die reine Werbewirtschaft, auch der Kommunikationsaspekt spielt eine wesentliche Rolle.

Qualifikation für die Zukunft als Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation

Die Tätigkeit als Kaufmann bzw. Kauffrau für Marketingkommunikation ist ein moderner, zukunftsgerichteter Beruf mit vielen Einsatzfeldern. Durch die Kombination von Fachkompetenz mit fundiertem kaufmännischen Wissen sowie verschiedenen Zusatzqualifikationen, wie etwa der Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien, eröffnet sich Ihnen ein weites Spektrum an Berufsfeldern. Sehr gute Beschäftigungsmöglichkeiten sind für ausgebildete Kaufleute der Marketingkommunikation beispielsweise bei Agenturen, Verlagen, Unternehmen der Medienwirtschaft, aber auch in vielen anderen Branchen gegeben. Aufbauend auf Ihre erfolgreiche Umschulung für Marketingkommunikation bieten sich Ihnen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, wie die Fortbildung zum Fachkaufmann / zur Fachfrau für Marketing oder für Werbung und Kommunikation der IHK.

Ziel: Anerkannter IHK-Berufsabschluss

Ziel der Umschulung ist es, die Teilnehmer/-innen auf den Beruf als Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation - ehemals Werbekaufmann / Werbekauffrau - und die staatlich anerkannte Berufsabschlussprüfung der IHK vorzubereiten. In den verschiedenen Theorie- und Praxisphasen werden die Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die zum Bestehen der IHK-Prüfung und zur Ausübung des Berufs benötigt werden.

Zielgruppe

Geeignete Teilnehmer für eine Umschulung in der Marketingkommunikation sind:

  • Schulabgänger/-innen ab 18 Jahre
  • Studienabbrecher/-innen
  • Teilnehmer/-innen mit Interesse an einem weiteren Berufsabschluss etc.

Abschlüsse für die Marketing-Umschulung

Nach der erfolgreichen Umschulungsteilnahme sind Sie berechtigt, folgende Prüfungen zu absolvieren:

  • IHK-Prüfung „Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation“ (Pflicht)
  • IHK-Prüfung Zusatzqualifikation Englisch (freiwillig)
  • IHK-Prüfung Ausbildereignung AEVO (freiwillig)

Lehrinhalte der Umschulung

Die Lehrinhalte einer Umschulung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Marketingkommunikation teilen sich auf in Themen mit fachkundebezogenem und mit wirtschaftlichem Bezug:

1. In der Werbefachkunde wird vor allem die Entwicklung von Marketing- und Kommunikationskonzepten, Mediaplanung und Informationsbeschaffung bzw. -auswertung vermittelt.

2. Die wirtschaftsbezogenen Fächer beschäftigen sich hingegen mit Themen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie der betrieblichen Sozialkunde und des Rechnungswesens.

Teilnehmern der Umschulung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Marketingkommunikation wird außerdem ein breites Spektrum an Zusatzqualifikationen wie Wirtschaftsenglisch, Managementtechniken und Job-Coaching angeboten. Die berufsnahe, praxisorientierte Ausrichtung der Umschulung steht hierbei immer im Mittelpunkt.  
 Werbefachkunde

  • Informationsbeschaffung und -auswertung
  • Konzeptentwicklung
  • Mediaplanung und Mediaeinkauf
  • Produktion

Wirtschaftsbezogene Fächer

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebliche Sozialkunde
  • Marketing
  • Rechnungswesen/Controlling
  • Kfm. Schriftverkehr / Deutsch

Zusatzqualifikationen:

  • Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Managementtechniken und Soziale Kompetenz / Soft Skills
  • Wirtschaftsenglisch
  • Ausbildereignungsmodul
  • Projektarbeit
  • Bewerbungstraining und Job-Coaching

Dauer und Beginn der Umschulung

  • Dauer: 21-24 Monate
  • Zeiten: Vollzeit, i. d. R. montags bis freitags
  • Starttermine: Viermal jährlich (Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter)

Ablauf der Umschulung

  • 1. Abschnitt: ca. 6 Monate Theorie
  • 2. Abschnitt: ca. 6-9 Monate Praxis in einem oder mehreren Unternehmen (je nach Beginntermin)
  • 3. Abschnitt: ca. 6 Monate Theorie
  • 4. Abschnitt: ca. 3 Monate Theorie/Prüfungstraining

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Schulabschluss: Mittlere Reife, ggf. Hautpschulabschluss
  • Sonstiges: Erfolgreiches Informations- und Eignungsgespräch sowie Englischtest (Grundlagen)

Methode/Konzept

Fachwissen und umfangreiches Praxiswissen werden im Präsenzunterricht durch zielgerichtete Übungen und konkrete Praxisbeispiele  vermittelt. Die Teilnehmer werden während und nach der Umschulung durch einen Jobcoach betreut. Dieser unterstützt die Praktikumssuche während der Maßnahme und begleitet den Übergang in die Berufstätigkeit nach erfolgreicher Abschlussprüfung.
 

Förderung

Eine Förderung über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter oder sonstige öffentliche Kostenträger ist bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) möglich. Für weitere Informationen zum Thema Bildung und Finanzierung Ihrer Umschulung beraten wir Sie gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch. 


Kurzübersicht

Förder-
Möglichkeiten
Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter oder sonstige öffentliche Kostenträger ist bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) möglich.
Nächster Termin18.09.2017
Weitere Termine04.12.2017

Sechs gute Gründe

für eine Umschulung an der WIRTSCHAFTSAKADEMIE AM RING

  • Jahrelange Umschulungserfahrung mit ausgezeichneten IHK-Prüfungsergebnissen
  • Überzeugende Beschäftigungsquoten der Absolventen
  • Praxisbezogenes Schulungskonzept
  • Individuelles Aufnahmeverfahren statt Entscheidung lediglich aufgrund von Schulabschluss und Schulnoten
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Guter Service