Veranstaltungskaufmann/-frau IHK
inkl. Event Manager/-in Zertifikat IHK

Fit in der Eventwirtschaft - IHK-Berufsabschluss für Berufspraktiker

Ob Messen, Veranstaltungen oder Kongresse, die Event-Branche ist ein wachsender Berufszweig mit vielseitigen Aufgabengebieten. Wenn Sie kreativ kaufmännisch, konzeptionell und organisatorisch tätig sein möchten, ist die berufsbegleitende Grundausbildung zum Veranstaltungskaufmann (IHK) bestimmt das Richtige für Sie. Wenn Sie über einschlägige Berufserfahrung von 4,5 Jahren gemäß der Externenzulassungsregelgung verfügen - also mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist - dürfen Sie als Externe/r die Abschlussprüfung als Veranstaltungskaufmann/frau vor der IHK Köln ablegen

Produktgruppe
Weiterbildung

 

Geänderte Öffnungszeiten am 24.11.2017 (08:00-17:00 Uhr).

Konzept

Dieser Lehrgang ist eine berufsbegleitende Grundlagenausbildung für die Event- und Veranstaltungsbranche nach dem IHK-Standard „Veranstaltungskaufmann /-frau“. Der Kurs besteht aus dem Modul 1 „Event Manager IHK“ und dem Modul 2 „Prüfungstraining“ auf den anerkannten Berufsabschluss „Veranstaltungskaufmann/-frau“ über die Externenprüfung. Im Modul 1 werden alle essentiellen Themen zum Eventmanagement vermittelt. Er schließt ab mit dem IHK-Zertifikat „Event Manager/-in IHK“. Im Modul 2 wird anschließend gezielt auf die IHK-Berufsabschlussprüfung zum /zur Veranstaltungskaufmann/-frau vorbereitet.
 

Ziel

Die Qualifizierung vermittelt einen fundierten Einblick in die Veranstaltungsbranche. Die Teilnehmern/-innen erhalten praxisorientierte, kaufmännische, organisatorische, rechtliche und technische Grundlagen. Nach der bestandenen Modulprüfung  „Event Manager/-in“ erhalten Sie das IHK – Zertifikat „Event Manager/-in IHK“. Nach erfolgreichem Bestehen der Externenprüfung erhalten Sie ebenfalls den Berufsabschluss „Veranstaltungskaufmann/-frau IHK“.
 

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Interessenten mit einschlägiger Berufserfahrung im Eventbereich ohne anerkannten Berufsabschluss. Diese erhalten durch die Teilnahme an beiden Modulen das notwendige Know-How zum Bestehen der anerkannten Berufsabschlussprüfung Veranstaltungskaufmann/-frau.
  • Einsteiger in die Eventwirtschaft ohne nennenswertes Vorwissen und Vorwissen in der Branche. Durch das Modul Eventmanager/in IHK erhalten Sie fundiertes Grundwissen in die Eventbranche.

Qualifikation Zukunft

Durch den hohen Praxisbezug und fundierte Theoriekenntnisse trägt die berufsbegleitende Weiterbildung zum/r Veranstaltungskaufmann/-frau dazu bei, die Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Kenntnisse in der Konzipierung, Durchführung und Nachbereitung von Events sind heutzutage in vielen Branchen gefragt. Durch die Verzahnung von Event-Wissen mit kaufmännischen Inhalten qualifiziert diese Weiterbildung die Absolventen für anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeiten in der Eventwirtschaft. Gleichzeitig ermöglicht sie den Absolventen mit einschlägiger Berufserfahrung im Eventbereich den anerkannten Berufsabschluss zum / zur Veranstaltungskaufmann/-frau zu erwerben bzw. nachzuholen.

Lehrinhalte

Modul „Event Manager/-in IHK“

  • Grundlagen Eventmanagement
  • Veranstaltungswirtschaft, Veranstaltungsmarkt, Verbände
  • Location und Bestuhlung, Verordnungen
  • Veranstaltungstechnik
  • Public Event Management inkl. Ticketing (Break-Even-Berechnungen), Künstlersozialabgabe
  • Grundlagen Integrierte Kommunikation / Eventmarketing inkl. Eventkonzeption und Messemanagement
  • Dramaturgie und Inszenierung
  • Event und Recht inkl. Versicherungen und Genehmigungen
  • Kalkulation und Budgetierung
  • Veranstaltungsorganisation
  • Veranstaltungsmarketing
  • Kongress- und Tagungsmanagement

Modul „Prüfungsvorbereitung“ (184 Stunden Präsenzschulung)

  • Veranstaltungsorganisation/Veranstaltungswirtschaft
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Rechnungswesen inkl. Kosten- und Leistungsrechnung

 

Abschlüsse

  • Event Manager IHK
  • Veranstaltungskaufmann/-frau IHK
     

Dauer

  • i. d. R. zweimal jährlich mit einer Dauer von insgesamt 9 Monaten
  • Modul 1: ca. 4 Monate
  • Modul 2: ca. 5 Monate
  • Lehrgangszeiten: i. d. R. Dienstag- und Donnerstagabend von 18:30 Uhr bis 21:45 Uhr

 

Förderung

Der Bildungsscheck oder Bildungsprämie NRW, weitere Informationen finden Sie hier.