Nicht nur "irgendwas" mit Medien

Spannend und vielfältig – so lassen sich die Einsatzbereiche der Kaufleute für audiovisuelle Medien (AV-Medien) zusammenfassen. In Medienunternehmen aus den Bereichen Film, Fernsehen und Hörfunk oder in Multimedia-Agenturen arbeiten Kaufleute für audiovisuelle Medien an den Schnittstellen zwischen Produktionsorganisation und ihrer kreativen Umsetzung. Dabei haben Sie organisatorisch und kommunikativ alles im Griff und lassen sich auch von stressigen Situationen und unerwarteten Begebenheiten in einem eng getakteten Produktionsablauf nicht aus der Ruhe bringen.

Wegen ihrer breiten kaufmännischen Qualifizierung, speziell auf die Medienbranche bezogen, bieten sich Kaufleuten der AV-Medien vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie arbeiten nicht nur im Bereich Aufnahme- und Produktionsleitung, sondern auch im Personal- und Rechnungswesen, im Controlling sowie im Vertrieb und Marketing.

ZIEL

Sie erwerben im Rahmen der Umschulung alle für den Beruf des Kaufmannes / der Kauffrau für audiovisuelle Medien relevanten Fertigkeiten und Kenntnisse. Sowohl Inhalte der Medienfachkunde als auch wirtschaftsbezogene Fächer und Zusatzqualifikationen wie Managementtechniken werden Ihnen anschaulich und von erfahrenen Dozenten vermittelt. In Praxisphasen in Unternehmen Ihrer Wahl lernen Sie, Ihr neuerworbenes Know-how anzuwenden und fachbezogen zu vertiefen.

Möchten Sie sich nach Ihrer Umschulung von Mitbewerbern abheben oder sich für spezielle Bereiche qualifizieren? Mit der kaufmännischen Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für audiovisuelle Medien stehen Ihnen je nach individuellen Stärken und Vorlieben zahlreiche Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten offen. Wollen Sie Verantwortung übernehmen und zu einer Größe in der Medienwelt werden? Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, beispielsweise zum Aufnahme- und Produktionsleiter, Produzent oder Filmgeschäftsführer, machen die Umschulung zu einer attraktiven Grundausbildung.

ZIELGRUPPE

Die berufliche Neuorientierung durch eine staatlich geförderte Umschulung eignet sich unter anderem für:

  • Berufswechsler
  • nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) geförderte Teilnehmer
  • Rehabilitanden
  • Bundeswehrabsolventen mit Anspruch auf Fachausbildung
  • Studienabbrecher

 

Sind Sie sich unsicher, ob die Umschulung zum Kaufmann / zur Kauffrau für audiovisuelle Medien für Sie die richtige Wahl ist? Wir beraten Sie gerne individuell. Rufen Sie uns an oder schauen Sie persönlich bei uns in der Wirtschaftsakademie Am Ring vorbei.

INHALT / PRÜFUNG

Lehrinhalte

Medienfachkunde

  • Film-, Fernseh-, Videoproduktion
  • Musikproduktion
  • Radioproduktion
  • Multimedia, Kino
  • Medienrecht

 

Wirtschaftsbezogene Fächer

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Marketing
  • Rechnungswesen / Controlling
  • Kaufmännischer Schriftverkehr / Deutsch

 

Zusatzqualifikationen

  • Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Managementtechniken / Soft Skills
  • Wirtschaftsenglisch
  • Ausbildereignungsmodul
  • Projektarbeit
  • Bewerbungstraining / Job-Coaching

 

Prüfungen / Abschlüsse

Folgende IHK-Prüfungen können nach der erfolgreichen Teilnahme an der Umschulung absolviert werden:

  • IHK-Prüfung „Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien“ (Pflicht)
  • IHK-Prüfung Zusatzqualifikation Englisch (freiwillig)
  • IHK-Prüfung Ausbildereignung AEVO (freiwillig)

 

Mit dem erfolgreichen Bestehen der Prüfung erhalten Sie:

  • Ein Zertifikat der Wirtschaftsakademie Am Ring
  • Das IHK-Zertifikat und die Berechtigung die Berufsbezeichnung Kaufmann / Kauffrau für audiovisuelle Medien zu führen

METHODE / KONZEPT

Umfangreiches Fachwissen und zahlreiche Zusatzqualifikationen werden im Präsenzunterricht durch praxisnahe Übungen von Dozenten mit Branchenkenntnissen gelehrt. Praxisphasen helfen, die erlernten Fähigkeiten in Unternehmen anzuwenden und fachbezogen zu vertiefen. Die IHK-Prüfung wird mit unserer Vorbereitung für Sie ein Leichtes!

Bei der Suche nach Praktikumsplätzen oder einer geeigneten Anstellung nach erfolgreicher Abschlussprüfung profitieren Sie wiederum von unserem umfangreichen Unternehmensnetzwerk sowie von unserem erfahrenen Jobcoach, der Sie während und nach der Umschulung persönlich betreut.

ABLAUF

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Schulabschluss: Mittlere Reife, ggf. Hauptschulabschluss
  • Sonstiges: Erfolgreiches Informations- und Eignungsgespräch sowie Englisch-Grundlagentest

 

Dauer und Beginn

  • Dauer: 21–24 Monate
  • Zeiten: Vollzeit, Mo.–Fr. 8:30–15:45 Uhr
  • Starttermine: Viermal jährlich

 

Ablauf

  • 1. Abschnitt: 6 Monate Theorie
  • 2. Abschnitt: 6–9 Monate Praxis in einem oder mehreren Unternehmen
  • 3. Abschnitt: 6 Monate Theorie
  • 4. Abschnitt: 3 Monate Theorie & Prüfungsvorbereitung

FÖRDERUNG

Die Umschulung wird zu 100% gefördert und Ihnen entstehen keinerlei Kosten. Die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter – die sogenannten Kostenträger – prüfen die individuellen Voraussetzungen für eine Förderung und stellen einen Bildungsgutschein aus. Lassen Sie sich gerne von uns telefonisch oder persönlich vor Ort zur Finanzierung Ihrer Umschulung beraten.

SECHS GUTE GRÜNDE

  1. Unsere Trainer/innen verfügen über langjährige Erfahrung in der Vorbereitung auf IHK-Prüfungen: Ausgezeichnete Prüfungsergebnisse und Bestehensquoten sprechen für sich
  2. Mehr Prüfungssicherheit: Das interaktive Lehrgangskonzept nimmt Ihnen durch den hohen Praxisbezug die Prüfungsangst
  3. Effektives Lernen: Kleine Kursgruppen sorgen für maximalen Lernerfolg
  4. Hohe Lernmotivation: Optimale Bedingungen für effektives Lernen durch angenehme Rahmenbedingungen, persönliche Atmosphäre und Rundum-Service
  5. Kompaktkurs in einer Woche: Die Teilnahme in Form eines Bildungsurlaubs ist möglich
  6. Exklusive Lage direkt am Rhein im Herzen von Köln (5 Minuten zum Kölner Hbf.)