Nicht nur "irgendwas" mit Medien

Spannend und vielfältig – so lassen sich die Einsatzbereiche der Kaufleute für audiovisuelle Medien (AV-Medien) zusammenfassen. In Medienunternehmen aus den Bereichen Film, Fernsehen und Hörfunk oder in Multimedia-Agenturen arbeiten Kaufleute für audiovisuelle Medien an den Schnittstellen zwischen Produktionsorganisation und ihrer kreativen Umsetzung. Dabei haben Sie organisatorisch und kommunikativ alles im Griff und lassen sich auch von stressigen Situationen und unerwarteten Begebenheiten in einem eng getakteten Produktionsablauf nicht aus der Ruhe bringen.

Wegen ihrer breiten kaufmännischen Qualifizierung, speziell auf die Medienbranche bezogen, bieten sich Kaufleuten der AV-Medien vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie arbeiten nicht nur im Bereich Aufnahme- und Produktionsleitung, sondern auch im Personal- und Rechnungswesen, im Controlling sowie im Vertrieb und Marketing.
 

INHALT / PRÜFUNG

Lehrinhalte

Medienfachkunde

  • Film-, Fernseh-, Videoproduktion
  • Musikproduktion
  • Radioproduktion
  • Multimedia, Kino
  • Medienrecht

 

Wirtschaftsbezogene Fächer

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Marketing
  • Rechnungswesen / Controlling
  • Kaufmännischer Schriftverkehr / Deutsch

 

Zusatzqualifikationen

  • Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Managementtechniken / Soft Skills
  • Wirtschaftsenglisch
  • Ausbildereignungsmodul
  • Projektarbeit
  • Bewerbungstraining / Job-Coaching

 

Prüfungen / Abschlüsse

Folgende IHK-Prüfungen können nach der erfolgreichen Teilnahme an der Umschulung absolviert werden:

  • IHK-Prüfung „Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien“ (Pflicht)
  • IHK-Prüfung Zusatzqualifikation Englisch (freiwillig)
  • IHK-Prüfung Ausbildereignung AEVO (freiwillig)

 

Mit dem erfolgreichen Bestehen der Prüfung erhalten Sie:

  • Ein Zertifikat der Wirtschaftsakademie Am Ring
  • Das IHK-Zertifikat und die Berechtigung die Berufsbezeichnung Kaufmann / Kauffrau für audiovisuelle Medien zu führen

 

METHODE

Umfangreiches Fachwissen und zahlreiche Zusatzqualifikationen werden im Präsenzunterricht durch praxisnahe Übungen von Dozenten mit Branchenkenntnissen gelehrt. Praxisphasen helfen, die erlernten Fähigkeiten in Unternehmen anzuwenden und fachbezogen zu vertiefen. Die IHK-Prüfung wird mit unserer Vorbereitung für Sie ein Leichtes!

Bei der Suche nach Praktikumsplätzen oder einer geeigneten Anstellung nach erfolgreicher Abschlussprüfung profitieren Sie wiederum von unserem umfangreichen Unternehmensnetzwerk sowie von unserem erfahrenen Jobcoach, der Sie während und nach der Umschulung persönlich betreut.
 

ABLAUF

  • 1. Abschnitt: 6 Monate Theorie
  • 2. Abschnitt: 6–9 Monate Praxis in einem oder mehreren Unternehmen
  • 3. Abschnitt: 6 Monate Theorie
  • 4. Abschnitt: 3 Monate Theorie & Prüfungsvorbereitung
     

Sind Sie sich unsicher, ob die Umschulung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau für Sie die richtige Wahl ist? Wir beraten Sie gerne individuell. Rufen Sie uns an oder schauen Sie persönlich bei uns in der Wirtschaftsakademie Am Ring vorbei.